Zeit, dass sich was dreht

19. Mai 2006 | 14:48 von Björn Hornemann

Herbert Grönemeyer - Zeit das er sich drehtBisher konnte ich der offziellen WM-Hymne entkommen. Nun hat man Urlaub und ist mit entsprechendem Zeitkonto prompt verwundbar für all die Angriffe des medialen Irrsinns. Habe beim Frühstück heute also erstmals das Video von Grönemeyers „Zeit, dass sich was dreht“ rezipiert. Man hätte mich ob der bizarren Mischung afrikanischer Rhythmen und tragender Riffs vorwarnen können. Singt Herbert „the conscience“ Grönemeyer da wirklich „oh weeeeh weeeh oh weeeh“ ? Und sowas wird dann zum Eröffnungsrave in der Münchener Versicherungs-Arena vor diversen hundert Millionen TV-Konsumenten unter dem Motto „Die Welt zu Gast bei Freunden“ präsentiert, wärend Blatter-Sepp angesichts 1 Mrd. EUR Lizenz-Umsatz fröhlich mit Jack Warner die Hüften schwingt.

Passender wäre ein Comeback von Franz Beckenbauer mit seinem Alltime-Smasher „Gute Freunde kann niemand trennen“. Im Video könnten Klinsmann und Matthäus ihre Reunion feiern, wärend im Hintergrund Martina Effenberg und Claudia Strunz Goleo-Figuren in den Himmel werfen aus dem wiederum Helmut Rahn und Sepp Herberger winken. So wird unser gescheiterter Plüschlöwe doch noch zum Kult-Artikel und Blatter-Sepp könnte anschließend in der Uni Paderborn von einer klassischen Win-Win Situation berichten. Was für ein Storyboard. Fazit: Noch 21 Tage Radio- und TV-Programm meiden.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

9 Kommentare zu “Zeit, dass sich was dreht”

  1. Florian behauptet:

    also ich finde die WM-Hymne einfach nur scheiße ;-)

  2. Mag behauptet:

    Grönemeyer hat schon bessere Stücke abgeliefert (v. a. Bochum), aber das zur WM ist gar nicht so schlecht. Jedenfalls nicht sein schlechtester Song.

  3. Dieter Eilts behauptet:

    Auch wenns niemanden überrascht, aber ich finds schrecklich. Da hätte er lieber Bochum covern sollen und dann z.B. “ FIFA, bei dir gibts kein Bier, FIFA ich bin nicht bei dir weil ich keine Karte Haaaaaaaaaaaaaaaabe “ singen sollen anstatt sowas rauszubringen. Aber egal, meine WM Hymne ist eh die neue von Mickie Krause, nur dumm das man als deutscher die Single nicht allzu oft spielen kann *g*

  4. Butschi behauptet:

    grottenschlechtes Lied.

  5. Horst Schlemmer behauptet:

    Einfach nur schlecht aber des video ist coool *daume hoch *

  6. Silvia behauptet:

    Also, ich mag Herbert G. eigentlich nicht. Aba der WM-Song macht einfach nur gute Laune!!!!:-)) Grönemeyer hat sich dadurch bei mir und bei vielen vielen Menschen total beliebt gemacht. Ich mag das Lied wirklich gernme hören…

  7. Michael behauptet:

    Der Song hat bei mir Gänsehaut ausgelöst. Und sicher nicht weil er ein angeblicher Fußball-Song sein soll, sondern weil er das Unterbewusstsein der Menschen in diesem (leider) geistig unterentwickelten Land anspricht. Merkt ihr denn nicht, dass es hier nicht nur um den Fußball geht? Herbert Grönemeyer nutzt nur die WM als Sprachrohr um einen Aufruf durch die (westliche) Welt zu starten, uns einmal Gedanken zu machen ob das, was wir hier heute haben denn wirklich das Leben sein soll?! Also Herbert, das hast du wieder super hin bekommen. Leider schwer zu durchschauen für Menschen die immer noch am träumen sind.

  8. SaschaFrank behauptet:

    Also zuerst hab ich gedacht, was isn das für ein Mist. Aber inzwischen finde ich den Titel echt geil. Mach super laune, ist temperamentvoll und passt einfach geil zum derzeitigen Sommerwetter! Super Herbi!

  9. pico schütz behauptet:

    soll halt die massen ansprechen und wo masse ist, da regiert zumeist kulturelle armut ;)