Verdeckter Machtkampf?

09. Juni 2006 | 14:22 von Björn Hornemann

Michael BallackOberflächlich schaut das Thema nach Posse aus. Ballack verletzt sich im Testspiel gegen Kolumbien. Angeblich nichts ernstes, lediglich eine Muskelverhärtung an der Wade. Die Nation wiegt sich in medialer Hysterie, nachdem Ballack nicht am Training teilnimmt. Gestern vermeldet Jürgen Klinsmann den Ausfall des angeblich wichtigsten deutschen Spielers. Doch Ballack scheint die Nerven zu verlieren, will unbedingt spielen und wendet sich an Deutschlands Advokaten der Interna-Lieferanten, die Bild-Zeitung. Das er damit kurz vor Turnierbeginn Unruhe in das Umfeld der Mannschaft bringt, hätte dem Kapität klar sein müssen. So muss man sich fragen, ob diese Art des Vorgehens einen Angriff auf den Coach darstellt. Abwarten, in 3:45h wissen wir mehr.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

2 Kommentare zu “Verdeckter Machtkampf?”

  1. Tim behauptet:

    Er spielt also definitiv nicht. Gut so…

  2. Stan Libuda behauptet:

    beim 1:0 haben sie sich ja im gemeinsamen jubel wieder vereint. alles wird gut *g*