Spielfreie Zeit: Sportwetten als Ausgleich

15. Juli 2013 | 13:45 von Administrator

Die Sommerpause ist für Fußballfans schlimm. Besonders, wenn es keine WM oder EM gibt, mit der man sich die Zeit vertreiben kann. Die Freude auf die neue Saison ist selbstverständlich riesig. Doch was tun an am spielfreien Samstag? Eine gute Alternative bieten Sportwetten. Denn in einigen anderen Ligen wird noch gespielt.

 

Die großen europäischen Fußballligen wie die Primera Division und die Premier League sind zwar ebenfalls in der Sommerpause. Doch gibt es eher unbekannte Ligen in Schweden und n Osteuropa, mindestens aber auf anderen Kontinenten wie Asien, wo noch fleißig gekickt wird. Wer hier keine Angst vor Spielmanipulationen hat, der kann sich online sehr genau über die einzelnen Teams und Spieler informieren und anschließend ein paar Sportwetten abgeben.

 

Viele große und bekannte Sportwetten-Anbieter haben sich bereits in Deutschland niedergelassen. Je bekannter der Anbieter, desto höher ist auch die Zahl der Ereignisse, auf die gewettet werden kann. So sind teilweise sogar Live-Wetten auf Zweitligaspiele möglich. Wichtig ist natürlich immer, sich im Vorhinein eingehend mit den Teams auseinanderzusetzen. Experten sehen sich hier besonders die Tabellensituation, auch im Hinblick auf Heim- und Auswärtsspiele an. Hinzu kommt immer die jeweilige Verfassung des Teams. Zu berücksichtigen ist beim Tippen auch, ob die Mannschaft womöglich bereits in derselben Woche ein schweres Spiel leisten musste und nun eventuell geschwächt oder nicht mit allen Stammspielern aufläuft.

 

Wer sich ordentlich informiert und sein eingezahltes Geld richtig setzt, der kann mit Sportwetten innerhalb kurzer Zeit viel Geld verdienen. Die Geldanlage in Sportwetten verspricht eine deutlich höhere Rendite als beispielsweise das Handeln mit Aktien. Allerdings kann das Geld natürlich auch schnell verloren gehen. Ratsam ist es deshalb, den Anbieter auch danach auszuwählen, wie hoch der Einzahlungsbonus ist. Diese Boni sagen, um wie viel Prozent das vom Spieler erstmals eingezahlte Geld noch einmal erhöht wird. 100 Prozent Einzahlungsbonus sind keine Seltenheit. Es werden also zum Beispiel 50 Euro eingezahlt. Gewettet werden kann aber mit satten 100 Euro. Zu beachten ist, dass der Bonus um eine gewisse Zahl umgesetzt werden muss, um sich das Geld auch auszahlen lassen zu können.

 

Weitere Informationen zu Sport- und Fußballwetten finden Sie auf der Webseite fussballwetten-info.de.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

Kommentieren nicht möglich.