Selbstmordversuch von Gianluca Pessotto?

27. Juni 2006 | 16:48 von Björn Hornemann

Selbstmordversuch Gianluca Pessotto?Laut Agenturmeldung hat der ehemalige Abwehrspieler und neue Team-Manager von Juventus Turin, Gianluca Pessoto heute einen Selbstmordversuch unternommen. Demnach sei Pessotto aus dem Fenster seines Büros im zweiten Obergeschoss der Juve-Geschäftsstelle gesprungen. Für die Selbstmordtheorie spreche die Tatsache, daß Pessotto wärend seines Sturzes einen Rosenkranz in der Hand gehalten habe.

Bis dato war Pessotto nicht das Ziel von Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Serie-A-Skandal. Der Kapitän der italienischen Nationalmannschaft Fabio Cannavaro brach nach Erhalt der Nachricht die heutige Pressekonferenz seiner Mannschaft ab.

Pessotto war nach dem Ende dieser Saison von seiner aktiven Laufbahn zurückgetreten und wurde Nachfolger des wegen des Liga-Skandals entlassenen Luciano Moggi. Sollte es sich tatsächlich um versuchten Suizid handeln, dürfte die italienische Öffentlichkeit Pessotto in den Kreis der Verdächtigen aufnehmen.

Wärenddessen hat Chefermittler Francesco Borrelli seine Ermittlungen auf die Vereine Arezzo, Empoli, Lecce, Messina, Reggina und Siena ausgeweitet. Ab kommenden Donnerstag stehen Juventus Turin, der AC Mailand, Lazio Rom und AC Florenz vor dem Sportgericht in Rom. Wärend Juves Zwangsabstieg wohl nicht mehr zu verhindern ist, dürften den anderen Clubs eher Punktabzüge und damit verbundene Nicht-Qualifikation für die Europäischen Wettbewerbe drohen.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

Kommentieren nicht möglich.