Rückschau: Der 28. Spieltag

03. April 2006 | 10:11 von Björn Hornemann

Bundesliga 28. Spieltag Mental noch nicht wirklich in der Rückrunde angekommen, stellt man fest, dass die Saison nahezu abgelaufen ist. Ganze 6 Spieltage noch bis zur WM-Vorbereitung. Die Fußball-WM TM als Störfaktor für den persönlichen Lebensrhythmus. Wäre mal ein Thema für die aktuelle Medienhysterie. Selbige ist glücklicherweise ein Fremdwort im Umfeld von Mainz 05. Nach der Niederlage gegen Nürnberg (3:0) hat der Karnevalsverein lediglich einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegszone vorzuweisen. Verglichen mit der Untergangsstimmung in anderen Vereinen bleibt man jedoch entspannt. Coach Jürgen Klopp steht nicht zur Disposition und konstatierte treffend gegenüber dem Kicker „Ich weiß, dass meine Mannschaft nicht zweimal hintereinander so einen Dreck spielt“.

Noch nicht aufgegeben hat sich dankenswerterweise der 1. FC Köln. 8 Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz haben die Rheinländer nach dem 2:2 beim indisponierten Tabellenführer Bayern München. Olli Kahn spielte angeschlagen und tat sich damit keinen Gefallen, war er doch maßgeblich am zweiten Treffer der Kölner beteiligt. In einer Phase, wo sich die halbe Nation an der Torwartfrage totdiskutiert, ist das wenig hilfreich.

Das Kellerduell Duisburg gegen Wolfsburg hinterliess zwei Verlierer. Nach dem 1:1 Remis war auf beiden Seiten Enttäuschung zu verspüren. Duisburg verspielte den sicheren Dreier noch in der letzten Minute und verpasste damit die Chance sich auf Platz 15 heranzukämpfen, Wolfsburg konnte sich nicht entscheidend von den Abstiegsrängen absetzen und bot noch dazu eine indiskutable Leistung. Die Defizite der Hinrunde sind auch unter Augenthaler noch nicht völlig abgestellt worden und ob der Vfl wirklich den Klassenerhalt schafft, hängt eher von den Ergebnissen von Lautern und Duisburg ab sollte sich die Moral der Mannschaft nicht entscheidend verändern.

Frankfurt verlor 0:1 gegen die verletzungsgeplagten Bremer, Gladbach schlägt die Namensvettern aus Dortmund, Marcelinho feierte beim 2:0 seiner Hertha gegen den Vfb Stuttgart seine Wiederauferstehung, Leverkusen watschte Kaiserslautern mit 5:1 ab und der HSV hat mit dem 2:0 bei Schalke 04 Rang zwei zurückerobert.

Ein fast normaler Spieltag also, spannend bleibt allenfalls die Frage der Champions League Teilnehmer und der Absteiger. Übrigens: Mit den Ergebnissen von Samstag steht wenigstens eines schonmal fest: Bayern München, der HSV und Werder Bremen haben die UEFA-Cup Teilnahme rechnerisch gesichert :)

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

3 Kommentare zu “Rückschau: Der 28. Spieltag”

  1. Trainer Baade behauptet:

    Das ist ziemlich früh. Gab’s das schon mal, dass 6 Spieltage vor Schluß gleich 3 Mannschaften sicher im UEFA-Pokal waren? Naja, lässt sich wohl schwer vergleichen mit früher… als man sich von Platz 2 bis 5 für den UEFA-Pokal qualifizierte.

    Nächste Woche ist dann wohl auch Schalke sicher im UEFA-Pokal oder eben erst übernächste Woche *gähn* – eine wirklich spannende Saison…

  2. gunter behauptet:

    hihi wie wahr ;)

  3. blog.fanfaktor.de - das fußball-blog » Blog Archive » Zum Thema Treuebekenntnis behauptet:

    […] Nach dem 1:1 gegen den Vfl Wolfsburg konnte man MSV-Boss Walter Hellmich noch dabei beobachten, wie er den Journalisten seine Treuebekundungen zu Coach Jürgen Kohler in die Notizblöcke diktierte. Heute morgen wurden Kohler und sein Co-Trainer entlassen. Die Welt ist eben schnelllebig. In den vergangen Wochen wurde spekuliert, ob der Weltmeister von 1990 seinen Vertrag auch in der zweiten Liga erfüllen würde. Duisburg hat derzeit 6 Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Kohler wollte sich dazu nicht eindeutig äußern, vermutlich ist darin der Grund der Trennung zu sehen. Interimstrainer wird Heiko Scholz. […]