Rückschau: Der 25. Spieltag

14. März 2006 | 09:20 von Björn Hornemann

Bundesliga 25. SpieltagSchon gewusst? Der deutsche Fußball liegt am Boden. Hab´ ich nach einem gewissen Länderspiel und zweimaligen Ausscheiden in der Championsleague gelernt. „Desaster II“ titelte ein Nürnberger Sportmagazin in der vergangenen Woche. Dabei verspricht die Liga nach Wochen der Monotonie endlich wieder Spannung. Werder patzte völlig unerwartet gegen seit 9 Spieltagen erfolglose Berliner, Bayern kam gegen die Übermannschaft der Saison, den VFL Wolfsburg nicht über ein 0:0 hinaus.

Davon profitierten die im UEFA-Cup noch erfolglosen Hamburger und Schalker, die nun die neue Verfolgergruppe der Bayern bilden und die Distanz auf Platz 1 auf 6 Punkte zusammenschrumpfen liessen. Der 1.FC Köln kämpfte sich nach 0:3 bzw. 1:4 Rückstand gegen Nürnberg noch einmal auf 3:4 heran und hätte kurz vor Schluss noch fast den Ausgleich in diesem wichtigen 6-Punkte-Match erzielt. Die Nullnummern in Stuttgart und Duisburg bedürfen keiner weiteren Erwähnung, Mainz hat mit dem 3:0 die UEFA-Cup von Borussia Mönchengladbach erstmal ad-acta gelegt und Bayern ist seit 3 Spieltagen sieglos. Versaut einem auch irgendwie die Kicktipp Ergebnisse.

Ergebnisse 25. Spieltag:

Arminia Bielefeld – Bayer Leverkusen 1:0
Werder Bremen – Hertha BSC Berlin 0:3
VFL Wolfsburg – FC Bayern München 0:0
1.FC Köln – 1. FC Nürnberg
VFB Stuttgart – Borussia Dortmund 0:0
MSV Duisburg – Hannover 96 0:0
Mainz 05 – Mönchengladbach 3:0
Schalke 04 – Eintracht Frankfurt 2:0
HSV – Kaiserslautern 3:0

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

1 Kommentar zu “Rückschau: Der 25. Spieltag”

  1. Manni der Libero behauptet:

    Tja, war nicht gerade ne grün-weiße Woche. :/

    Bleibt für den internationalen Vergleich zu hoffen, dass Schalke und der HSV ihre Ergebnisse unter der Woche noch einmal zu wiederholen im Stande sind, dann wären wenigstens die beiden weiter und die europäischen Wettbewerbe verkommen nicht gänzlich zur Belanglosigkeit.

    Und am kommenden Wochenende? Ich hätte mir ja nie träumen lassen, dass ich in diesem Jahr noch einmal den Bayern die Daumen drücken würde, aber das muss man ja schon fast, wenn jetzt auch schon Königsblau an Grün-Weiß vorbeigezogen ist. Im Nachhinein wünschte ich ja fast, Bayern hätte nicht gegen den HSV verloren. Aber gut. Schau’n mer mal, oder wie würde der Kaiser sagen?