Routiniert geradlinig: Spieltag 22

20. Februar 2006 | 10:18 von Björn Hornemann

Matthias Hain Vorlage Lautern BielefeldFast schon ereignislos plätschert die Rückserie im WM-Jahr vor sich hin. Da vermisst der geneigte Konsument jene verbalen Rhetorik-Duelle aus besseren Tagen. Christoph Daum und Uli Hoeness beispielsweise haben sich schon lange nicht mehr öffentlich befehdet, Otto Rehagels Fussballweisheiten sind nur noch blasse Erinnerung und Klaus Toppmöller trainiert auf einmal Georgien, anstatt Adlerskulpturen zu Motivationszwecken in der Kabine zu präsentieren. Da brauchte es schon einen Peter Neururer der seinen Mannen von Hannover 96 eine Woche lang öffentlich einredete, sie würden die Bayern schlagen. Wäre da nicht ein gewisser Michael Ballack in der 89. Minute zum Kopfball hochgestiegen, hätte man den Coach der Niedersachsen in den Prophetenstand erhoben. Immerhin ein Highlight gab es dann doch: Die unfreiwillige Vorlage von Bielefelds Keeper Matthias Hain zum 2:0 der Kaiserslauterner wird vermutlich das Tor des Monats. Von dem träumt wärenddessen Dortmunds Chancentöter Smolarek nach dem 0:1 gegen Werder Bremen, das sich damit zwar keine Souveränität, zumindest aber Ruhe im Umfeld vor der Partie gegen Juve erkämpft hat. Fazit: An der Tabellenspitze nichts Neues.

» Bildquelle: www.bielefeld-fotos.de

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

Kommentieren nicht möglich.