Hamburger Polizei baut Hool-Knast

07. April 2006 | 11:26 von Björn Hornemann

Hamburg Hool KnastGlaubt man dem Boulevard, dann haben wir im Juni eine Invasion gewalttätiger Horden der Kategorie C. Polen, Engländer, Niederländer – eine ganz neues Einkreisungsszenario im Bismarckschen Sinne droht der Nation. Da kann man beruhigt sein, dass sich die Hamburger Polizei schon vorab wappnet und eigens zur WM ein Kurzzeit-Gefängnis für bis zu 150 Hools & Randalierer einrichtet. Eine ehemalige Waschanlage für Streifenwagen würde zum Zellentrakt umgebaut, „Krawallmacher“ werden dort „vorübergehend in Gewahrsam“ genommen. Dieser sogenannte Unterbindungsgewahrsam kann nach Hamburger Rechtsprechung bis zu zwei Wochen über die mutmaßlichen Täter verhängt werden. Für den Umbau, sowie den Einsatz der Polizei anlässlich der fünf in Hamburg stattfindenden Partien werden 3,8 Millionen EUR veranschlagt. Der Hool-Knast wird übrigens auch nach der WM genutzt werden. Es ist also davon auszugehen das anlässlich des nächsten Nord-Derbys erneut willkürliche Verhaftungen ablaufen werden, wie schon in der vergangenen Saison beim Spiel gegen Werder Bremen geschehen.

In diesem Zusammenhang sei der Hinweis auf eine von HSV-Fans initiierte Demo gegen Fan-Repressionen gestattet, welche am 09. April in Hamburg stattfindet.

» Bildquelle: photocase.com

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

4 Kommentare zu “Hamburger Polizei baut Hool-Knast”

  1. clawier behauptet:

    Die Vorstufe zu mobilen Rütli-Zellen, die an Schulen aufgestellt werden…

  2. björn behauptet:

    hüte dich mit kritik an rütli schülern, du weisst was dies für folgen haben kann (siehe rundmail :D)

  3. blog.fanfaktor.de - das fußball-blog » Blog Archive » Willkürliche Stadionverbote gegen Bayern-Fans behauptet:

    […] Bayern-Fans hin oder her – die Unsitte von Vereinen und staatlichen Organen, bundesweite Stadionverbote zu erteilen setzt sich mehr und mehr durch. Noch schlimmer ist die Willkür mit der gegen Ultras vorgegangen wird. Bisher ging ich immer davon aus das in diesem Land erst dann Sanktioniert wird, sobald die Schuld des mutmaßlichen Täters nachgewiesen ist, andererseits haben Bremer Fans vor zwei Jahren in Hamburg ähnliches erlebt. Gefunden via buliblog.de. […]