God save the Fußball

25. Juni 2006 | 22:37 von Tim Gloystein

Der Herr Hornemann wird es nicht gerne hören, aber die Leistung der Engländer im Achtelfinale gegen Ecuador war – um es vorsichtig zu sagen – bescheiden. Ein weiteres langweiliges Spiel bei dieser WM, ohne Höhepunkte, ohne „Joga bonita“, ohne Zauber, ohne Klasse. C-Jugend-Gekicke F-Jugend-Gekicke, kein Welt-Fußball.

Und dann freut man sich auf Portugal gegen die Niederlande. Da kann es ja nur besser werden, denkt man. Fast. 12 gelbe Karten bis zur 77. Minute, davon drei vier (!) mal Gelb-Rot und ein Tor. Wenn das keine Statistik ist. Spaß macht das nicht.

So, die Niederlande sind raus und Portugal sollte nach diesem Spiel lieber ganz schnell in der Kabine verschwinden, anstatt sich feiern zu lassen.

Die Schlacht von Nürnberg

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

6 Kommentare zu “God save the Fußball”

  1. Helmut behauptet:

    Die Worte „C-Jugend-Gekicke“ sind total FALSCH. Unsere C-Jugen spielt disziplinierter als alle diese „Weltklasse-Kicker“. Ein Vorbild für die C-Jugend sind die bestimmt nicht. Aber zum Glück verlässt uns eine nach der andern dieser Sch…. – Mannschaften. Selber schuld. Denn man kann auch ohne „Kartenspiel“ etwas erreichen!

    Grüße
    Helmut

  2. pascal behauptet:

    4 x gelb-rot ;)

  3. Tim Gloystein behauptet:

    Helmut, ich bitte um Entschuldigung und hab den Fehler natürlich gleich korrigiert.
    Pascal, dito.

  4. njeppo behauptet:

    Katastrophales Spiel – ich habe es mir am See im Radio angehört – der Sprecher weinte beinahe!! Wir lachten jubelnd – eins ist klar: Die englische Mannschaft hat diese WM noch nix gezeigt… vermutlich wird sie das gegen Portugal auch nicht… wobei: die armen Portugiesen haben so viele Gelbe bekommen, da weiß man natürlich auch nicht, was daraus wird… als haben die Briten vielleicht wieder „Schwein“…

    Noch ’ne harte Kritik an den Briten gibt es hier!

  5. Dieter Eilts behauptet:

    Also ich habe ne Menge Spaß bei Portugal – Holland gehabt. Okay, die Erfindung des Weltfußball war es nicht. Aber es war immerhin ein Spiel an das man sich noch lange Zeit erinnern wird. Solche Spiele gabs diese WM ja noch nicht wirklich

  6. blog.fanfaktor.de - das fußball-blog » Der Coach und das Denkmal behauptet:

    […] Ehrlich gesagt: Im Gegensatz zu manch anderem Betrachter empfand ich das Spiel gestern als hoch unterhaltsam. Natürlich kann man auf die Vorbildfunktion von Nationalspielern verweisen und das zu späte (und inkonsequente) Handeln des russischen Referees kritisieren, aber ich fand es wirklich spannend. Einen Fight dieser Intensität habe ich im bisherigen Turnierverlauf nicht betrachten dürfen. Die Undiszipliniertheiten der Portugiesen waren ebenso ein interessanter Aspekt. Das ein international eigentlich recht erfahrener Spieler wie Deco bei schon erhaltener Gelber Karte den Ball sperrt, erlebt man auch nicht täglich. Fußball ist eben nicht nur Offensivzauberei. Irrsinnig wird da vermutlich derjenige, der auf der Bank sein Dasein fristen muss. Gestern Abend war dies Ruud van Nistelrooy. […]