Flasche leer: Stuttgart entlässt Trappatoni

10. Februar 2006 | 08:13 von Björn Hornemann

Trappatoni Vfb Stuttgart EntlassungDie Anzeichen das es beim Vfb Stuttgart unter Giovanni Trappatoni nicht richtig läuft waren schon seit einiger Zeit zu spüren. Offene, in den Medien ausgetragene Konflikte mit Führungsspielern wie Zoldo, Hildebrand und zuletzt auch mit seinen dänischen Schützlingen Gronkjaer und Thomasson belegten das zu deutlich. Die Tabellensituation der auf einen Champions-League-Platz schielenden Schwaben war ebenfalls nicht zufriedenstellend. Dazu noch die Diskrepanz zwischen dem Anspruch des Publikums und dem unattraktiven defensiven Catenaccio des erfolgreichsten Vereinstrainers weltweit – das geht langfristig kaum gut. Auch Co-Trainer und Dolmetscher Andreas Brehme wird den Verein verlassen. Als Nachfolger ist der zuletzt in Schalke abgesetzte Ralf Rangnick im Gespräch. „Trapp“ ist damit der neunte Coach der seine Position vorzeitig aufgeben musste.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

Kommentieren nicht möglich.