Der längste Tag – Eröffnung

10. Juni 2006 | 10:12 von Björn Hornemann

Deutschland - Costa Rica 4:2Ein schöner Start in die Weltmeisterschaft mit einer echten Überraschung. Das Ecuador die Polen mit 2:0 schlagen würde hatte ich nicht unbedingt erwartet. Deutschland startete in der Offensive überzeugend, die Defensive wirkte abgesehen von Arne Friedrich verbessert, aber noch nicht stabil genug. Von Friedrich gingen wenig Impulse über die Flanken aus, vielleicht hätte man doch ein Experiment mit Odonkor im Mittelfeld und Schneider als Außenverteidiger wagen sollen. Positiv: Phillip Lahm bot eine Riesen-Leistung, Borowski machte eine solide Party. Das für ihn Sebastian Kehl eingewechselt wurde kann ich nicht nachvollziehen, zumal Borowskis Offensivqualitäten nach dem Anschlusstreffer des Gegners deutlich fehlten. Highlight neben dem Führungstreffer von Lahm war Frings´ 4:2: ein echtes Traumtor. Netter Beginn.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

Kommentieren nicht möglich.