Dem Paul(e) seine Premiere

21. März 2006 | 13:10 von Björn Hornemann

Paule das dfb - maskottchenZur Erinnerung: Paule ist das neue offizielle DFB-Maskottchen. Leider scheiterte der Name „Horst“ knapp bei der SportBILD-Leserabstimmung. Morgen erlebt Paule seine Premiere. Und wie wir beim DFB erfahren können hat er nur zwei Ziele: (…) „Dass sich die DFB-Teams überall da, wo er im Stadion dabei ist, über Erfolg freuen können und ihn alle Fans so mögen, dass sie ihn auch gern zu Hause bewundern und beispielsweise als liebenswerten Glücksbringer für ihre Kinder kaufen.“ (…) Wünschen wir uns natürlich auch. Vor allem das sich jeder Bundesbürger einen Paule ins Schlafzimmer setzt. Irgendwie muss die Nation ja vorankommen und sei es mit dem Absatz von 82 Millionen Paules im Plüschformat.

Oh übrigens: Ein Paule in Lebensgröße welcher mittels Statist durchs Stadion wandelt, nennt sich jetzt „Walking Character“ und Bundes-Klinsi steht auch auf ihn: „Paule wird gerne in unser Team aufgenommen. Trickreich, gewitzt und immer gut drauf: Er hat seinen Platz im WM-Kader heute schon sicher.“Klinsmann sucht im Moment natürlich nach Verbündeten die ihm den Rücken freihalten und sich durch Loyalität auszeichnen, das lässt seine Aussage nachvollziehbar erscheinen.

Paule kann übrigens blitzschnell von einer Seite des Spielfeldes zur anderen rennen. Sagt der DFB. Da bekommt man als Sport-Legastheniker schon Mitleid mit dem „Walking Character“, der dann zur WM bei 30° Aussentemperatur im Plüschgestell an der Grundlinie spurten muss.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

2 Kommentare zu “Dem Paul(e) seine Premiere”

  1. clawier behauptet:

    «Er ist sehr talentiert, macht aber auch vieles verkehrt», sagt Teammanager Oliver Bierhoff zu Paule. Wie die National-Mannschaft eben.

    http://www.netzeitung.de/sport/wm2006/388036.html

  2. Günther Netzer behauptet:

    Sportbildleser sind doof. Ist doch logisch, das ein Adler Horst heissen muss und nicht Paule. Wenigstens haben sie ihm eine Hose spendiert.