Blog Spam für Nike?

20. April 2006 | 13:35 von Björn Hornemann

Seit einiger Zeit bekommen wir (und diverse weitere Freunde des Runden Leders wie Zeit, Computerwoche,…) immer wieder nette Kommentare vom südamerikanischen Kontinent. Der ach so authentischen Community-Website von Nike scheinen die Mitglieder zu fehlen. Luciane kommentierte bereits diverse Themen mit der freundlichen Einladung die Jogabonito-Website anzusteuern.

„Hi!! Alles klar ?? Weisst du schon dass die Nike eine neues werbung über die weltmeiserschaft gemacht hast?? Das sind viele videos über fussball spieler. Die videos sind echt klasse!!! Wenn du dass mal gucken willst kannst du dass hier finden http://www.nk6.com.br/jogabonito“

Luciane hat eine IP von Brasil Telecom, soviel liess sich schonmal feststellen. Dazu hat sie noch eine falsche E-Mail-Adresse bei Hotmail (lucianefenner@hotmail.com) und wirkt offensichtlich für einen der bekannteren Sportartikelhersteller. Ob es sich bei Luciane um eine Nike-Mitarbeiterin oder eine PR-Praktikantin aus Brasilia handelt ist vorerst nicht zu klären. Das diverse Unternehmen aus dem Segment Sportartikel ihre Produkte in Schwellen- oder Dritte Welt-Staaten herstellen lassen, war bekannt. Das nun auch das linguistische Spam-Dauerfeuer auf Blogs dazugehört, könnte man den Globalisierungs-Gegnern als Munition für Ihre Demos liefern. Völlig neue Ertrags-Modelle bahnen sich hier an, eine Anleitung gibt es bei Indiskretion Ehrensache.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

Kommentieren nicht möglich.