Bier aus Plastikflaschen

07. Juni 2006 | 15:29 von Björn Hornemann

WM-Knaller Heute schon Deutschlands meistverkaufteste Tages… nun ja, Zeitung gesehen? Offenbar hat jenes Blatt aus Hamburg das Erstellen redaktioneller Inhalte endgültig ad-acta gelegt, denn die heutige Titelseite bewirbt plakativ ein Kooperationsangebot zwischen BILD und Lidl. Im hart umkämpften Discounter-Markt braucht es eben Multiplikatoren mit hoher Auflage, um dem Branchenprimus Aldi-Nord bzw. -Süd Marktanteile abzujagen. Da tarnt man gerne auch mal Werbung als Titelstory. Im Online-Bereich war man an derartige Mischungen gewohnt, auf der Titelseite bis dato noch nicht. Abgesehen von gewissen Volks-Bibeln, Volks-Karten, Volks-Empfängern, pardon, Volks-Handys. Oder ist auf dem Cover irgendwo der Zusatz „Anzeige“ zu sehen?

Mit „WM-Knaller“ hat jenes sympathische Blatt aus Hamburg jedenfalls heute getitelt. Für 99ct gibt es ein Set bestehend aus einem Sixpack Bier (in praktischer Plastikflasche), der obligatorischen Tüte Flips und einer zu bemitleidenden Deutschlandfahne. Da fällt kaum ins Gewicht, daß man eigentlich minimum 1,49 € hinlegen muss. Das Offer gilt nämlich nur mit dem Coupon aus besagter Hamburger Publikation. Via Indiskretion Ehrensache, eskalaparty.de.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

2 Kommentare zu “Bier aus Plastikflaschen”

  1. GERD behauptet:

    auch rechnen muß gelernt sein.

    99 Cent + 50 Cent = 1,49 Euro nicht 1,59

  2. Stan Libuda behauptet:

    thx @ hinweis ;)