Abschuss auf Raten: Falko Götz bleibt Hertha-Trainer

07. März 2006 | 10:29 von Björn Hornemann

Falko Goetz  vor Entlassung ?13 Pflichtspiele ohne Sieg. Ausserhalb von Harmonie-Biotopen wie Mainz oder Bremen führt so eine Serie nahezu zwangsläufig zur Trennung vom Coach. Doch in Berlin steht Hertha-Coach Falko Götz nach der unerwarteten 2:4 Heimniederlage gegen den Tabellenletzten Köln am vergangenen Samstag massiv unter Druck. Die Fans des Hauptstadtclubs machen indes eher Manager Hoeness für die Misere verantwortlich und äußerten dies nach Abpfiff auch lautstark vor der VIP-Tribüne, die von Ordnungskräften abgeriegelt werden musste. Vermutlich hat dies dem Coach vorerst den Arbeitsplatz gesichert. Betrachtet man die üblichen Durchhalteparolen, so dürften die Tage von Götz bei Hertha gezählt sein. Am kommenden Wochenende hat man mit dem Auswärtsspiel in Bremen eine schwere Aufgabe vor sich, vor allem das Auftreten des Teams dürfte für die Zukunft des Coaches entscheidender sein als das Ergebnis.

Du kannst die Kommentare zu diesem Beitrag über den RSS 2.0-Feed verfolgen. Kommentare und Trackbacks sind nicht möglich.

3 Kommentare zu “Abschuss auf Raten: Falko Götz bleibt Hertha-Trainer”

  1. Manni der Libero behauptet:

    Was er nur hoffen kann – denn das Ergebnis wird kein gutes werden, wenn Werder die Euphorie des Viertelfinal-Einzugs heute Abend auch nur annähernd mit in das nächste Bundesliga-Spiel nehmen kann. :)

  2. gunter behauptet:

    abwarten, werde mich dazu morgen früh äußern ;)

  3. Manni der Libero behauptet:

    Lass mal lieber.